Can Juncosa ist ein Familienunternehmen auf Mallorca, das seit 1902 seiner Kundschaft hilft, die geeignetsten Lösungen für die Gestaltung der Räume zu finden, in denen sich ihr Alltagsleben abspielt.

KUNDEN

DIENSTLEISTUNGEN

CAN JUNCOSA

Im Jahre 1902 gründete Lamberto Juncosa Massip das erste Unternehmen mit einer Werkstatt für Möbeltischlerei in Palma. Gebürtiger Katalane, lernte er Mallorca kennen, als er für Herrn Joan Ferrá in dessen Betrieb in der Minyonesstrasse arbeitete. Dort lernte er auch seine spätere Frau kennen, Enriqueta Iglesias, eine Verwandte der Familie Ferrá.

Can Jucosa in der Industriastrasse in Palma wurde schon immer als einer der besten Möbelfabrikanten und Hersteller luxuriöser Ausstattungsgegenstände angesehen. Erwähnenswert sind die schwierigen Arbeiten, welche mit grossem Geschick für die angesehensten Familien Mallorcas, sowie für Betriebe und Institutionen angefertigt wurden: Teatro Lírico, Teatro Principal, Rathaus, Gran Hotel etc. etc.

Nach schwierigen Zeiten gegen Ende der dreißiger Jahre, verlor der Betrieb 1941 seinen Gründer Lamberto Juncosa. Sein Sohn Angel Juncosa Iglesias übernimmt die Leitung des Unternehmens. 25 Jahre alt und gerade zurück aus Stuttgart, wo er Innenarchitektur studiert hatte, gelang es ihm, den Betrieb wieder aufblühen zu lassen, nicht zuletzt dank vieler Opfer und grossen Fleisses.

Im Jahre 1951 wird von ihm der Laden in der Straße San Nicolás gelegen und in dem bisher Möbel ausgestellt und verkauft wurden, in ein Geschäft verwandelt, welches sich auf den Verkauf von Webstoffen und Teppichen spezialisiert. Diese bahnbrechende Initiative in Palma hat bis zum heutigen Tag Bestand, mit einem erweiterten Angebot von dekorativen Einrichtungsgegenstände.

Eine wichtige und entscheidende Rolle, was den Erfolg des Unternehmens anbelangt, ist Blanca Aysa , der Ehefrau von Angel, zuzuschreiben. Sie eröffnete im Jahr 1958 in der Avenida Jaime III in Palma EDA. Damit legte sie den Grundstein zu der zukünftigen und geschäftlichen Haupttätigkeit von Can Juncosa: Grundbestandteile, was die Ausgestaltung und die Architektur anbetreffen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums am Royal College of Art in London, wo er Möbeldesign und Innenarchitektur belegt hatte, tritt Angel Juncosa Aysa 1969 definitiv in das Unternehmen ein. Er hatte bereits Erfahrung gesammelt, als er seinen Vater bei der Möbelherstellung in der Industriastrasse unterstützt hatte.

Die Hauptaktivität des Unternehmens findet heutzutage in den Geschäftsräumen im Gewerbegebiet Can Valero statt. Das Gebäude, nach Plänen von Angel entworfen, wurde 1971 eingeweiht. Es beherbergt einen großzügig angelegten showroom, zudem Lagerräume für Möbel, Webwaren und Teppiche, neue Werkstätten für Kunsttischlerei, für Polsterung und Endverarbeitung sowie eine Werkstatt zur Anfertigung von Vorhängen.

Die steigende Nachfrage der in Serie hergestellten Möbel und der Mangel an Fachkräften führte zur Schließung der Werkstatt für maßgearbeitete Möbel. Die Folge war, dass der Handel mit Einrichtungsgegenständen und Dekostoffen neu belebt wurde.

Im Jahre 1993 tritt Don Ángel nach 50 Jahre Tätigkeit in den Ruhestand und gleichzeitig wird Jacqueline Vecchierini, die Ehefrau von Ángel Juncosa Aysa, Mitglied der Geschäftsführung mit der Absicht, das Image der Ladenlokale zu aktualisieren und der Textilabteilung, ein wichtiger Geschäftsfaktor im Unternehmen Can Juncosa, mehr Gewicht zu verleihen. Kontakte zu neuen Lieferfirmen werden geschaffen und eine bessere Warenqualität ausgewählt.

2014 tritt Patricia Juncosa Vecchierini dem Team bei. Sie hat den Doktorgrad in Architektur auf der ETSAB in Barcelona erworben mit einem Forschungsstipendium an der Graduate School of Design an der Universität Harvard. Im Jahre 2000 geht sie in die U.S.A. Zuerst nach Boston und ab 2004 zieht sie nach New York um, wo sie an der School of Visuals Arts unterrichtet und wo sie im MoMA für die Abteilung Architektur und Design Ausstellungen für zeitgenössisches Design organisiert.

Patricia wird ihre Verbindungen und Fachkenntnisse nutzen, den Geschäftsumfang durch größere internationale Projektion auszuweiten, ebenso den Bereich Marketing fördern und dem zeitgenössischem Mobiliar neuen Anreiz geben.

Wir garantieren Ihnen auch in der vierten Generation den besten Kundenservice auf hohem Niveau.

Zum Kontakt